Sturmhöhe

Während Jane Eyre aus der Feder von Charlotte Brontë stammt, wurde Sturmhöhe von ihrer jüngeren Schwester Emily geschrieben. Von den mehr als zwanzig Verfilmungen stammt die ansehnlichste Fassung aus dem Jahr 2011 mit Tom Hardy und Charlotte Riley in den Hauptrollen. Die älteste und bekannteste Variante wurde 1939 veröffentlicht, die sich aber fast ausschließlich auf den ersten Teil des Romans konzentriert. Sturmhöhe wurde 1939 durch die New York Film Awards als bester Film des Jahres ausgezeichnet.

Handlung

Der Schauplatz des Filmes ist der Gutshof Wuthering Heights der Familie Earnshaw. Der Name rührt vom Standort des Gutshofes, der über den Hochmooren von Yorkshire gelegen, einem beständigen und stürmischen Wind ausgesetzt ist.

Zentraler Charakter ist das Findelkind Heathcliff, der von seinem großen Stiefbruder geärgert und drangsaliert wird. Außerdem muss er im Stall schlafen. Seine einzige Freundin und Verbündete ist seine Stiefschwester Cathy, in der er sogar mit der Zeit eine Seelenverwandte für sich entdeckt. Nachdem sich Cathy für eine Verlobung mit dem angesehenen Edgar Linton entscheidet, verlässt Heathcliff tiefgekränkt den Hof. Als er Jahre später als reicher und gutaussehender Mann zurückkehrt, verliebt sich Cathy in ihn, weist ihn jedoch ab. Daraufhin beginnt eine Zerstörungsserie seitens Heathcliff, dessen Folge schlussendlich Cathys Tod ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.